Kraichgau-Sternwarte Gondelsheim

Erfahren Sie, wer wir sind, was wir tun und wie man uns kontaktieren kann. 

Lernen Sie uns kennen

Die Kraichgau-Sternwarte Gondelsheim 

(GPS: 49.068, 8.640)

wurde 1985 von G. Henneges, G. Kessler und Freunden in Eigenarbeit gebaut und  im Oktober eingeweiht. Anfang 1986 wurde der gemeinnützige Verein gleichen Namens gegründet. Er hat ca. 30 Mitglieder. Die drehbare Kuppel hat 3.45 m Innendurch= messer und ca. 5.50 m Höhe. Wir beobachten Sonne, Mond und Planeten sowie interessante Himmelsobjekte abhängig von der Jahreszeit. 
Zum 20-jährigen Jubiläum wurde 2005 zwischen dem Rathaus in Gondelsheim und der Sternwarte ein 2 km langer Planetenweg im Maßstab 1:4 Milliarden eingerichtet. 
Die Sternwarte ist an jedem ersten Mittwoch eines Monats für die Öffentlichkeit zugänglich, falls klarer Himmel herrscht.

Unser Ziel

Wir wollen unseren Mitgliedern und Besuchern den Zugang zu aktuellen Themen der Astronomie ermöglichen. Dazu dienen die Vereinsinstrumente (Meade LX200 ACF 10"-Teleskop und verschiedene Fernrohre sowie Digitalkameras). Das Beobachten und Fotografieren interessanter  Objekte am Himmel erweitert den Horizont und beantwortet existentielle Fragen zur Entstehung der Sterne, des Lebens sowie unserer Rolle im Weltall und dessen Zukunft. 

Beim Spaziergang entlang des Planetenwegs werden die Abstände der Planeten untereinander und ihre Größe im Vergleich zur Sonne haptisch erfahrbar. So ist die Erde nur ein Kügelchen von 3 mm Durchmesser, Saturn mit 35 mm deutlich größer und die Sonne eine vergoldete Kugel von 36 cm Durchmesser. 

Über mich

 1967 wurde ich Landessieger Physik bei Jugend forscht mit einem Beitrag aus der Astronomie. Seitdem bin ich Hobbyastronom. 2018 veröffentlichte ich die Essenz meiner Beobachtungen in meinem Buch
"Die besten (3584) Beobachtungsobjekte am nördlichen Himmel für Amateurastronomen".
Ich liebe es, mit Gleichgesinnten zusammenzuarbeiten und mit meiner Leidenschaft und Kompetenz die Freude an der Astronomie weiterzugeben. Seit der Gründung unseres Vereins bin ich dessen 1. Vorsitzender.

Beobachten und Fotografieren

Neben Sonne, Mond und Planeten gibt es weitere interessante Objekte am Himmel zu beobachten: Sterne, die in ihrer Helligkeit schwanken oder gar plötzlich neu erscheinen (Novae und Supernovae). Es finden sich viele Sternsysteme, die aus mehreren Sonnen oft unterschiedlicher Farbe bestehen. Wir sehen Sternhaufen und Kugelsternhaufen und schemenhafte Objekte, die erst durch Farbfotografien ihre Struktur verraten (Gasnebel und Galaxien). Durch die riesigen Fortschritte in der digitalen Fotografie und die Möglichkeiten der Bildbearbeitung sind auch Amateure heute in der Lage, professionelle Bilder zu machen.